Return to site

WLAN auf der Reise

Wie man Wi-Fi im Urlaub sinnvoll einsetzt

WLAN und Wi-Fi, wie es im Südwesten der USA heißt, gibt es mittlerweile in nahezu jedem Motel und Hotel der Welt, so dass man auch in seinem Urlaub nicht auf das weltweite Web verzichten muss. Doch auf der anderen Seite möchte man auf seiner Reise natürlich auch mal abschalten und nicht ständig im Web surfen, seine E-Mails checken und mit der Arbeit in Kontakt bleiben. Wie setzt man das WLAN im Urlaub also sinnvoll ein?
Nun, natürlich ist die ursprüngliche Nutzung des Internets die sinnvollste, denn ursprünglich diente es ja als Quelle für Informationen und als solche kann man es auch heute noch wunderbar nutzen. Darunter fällt beispielsweise das Herunterladen von Karten, das aktuelle Informieren über etwaige Straßensperrungen oder Probleme auf der Route. Außerdem kann man online für seinen Flug in die Heimat einchecken, den Dollarkurs kontrollieren oder seine Kreditkarten Zahlungen überprüfen, um nicht zu Hause plötzlich davon überrascht zu sein, wie viel Geld da auf dem Konto abgebucht wurde.
Darüber hinaus kann man sich per WLAN natürlich noch unterwegs neue Ziele oder Sehenswürdigkeiten heraussuchen und auch in Hinblick auf Trails und die Bedingungen in den vielen National Parks an der Westküste noch zahlreiche Nachforschungen anstellen, um so immer auf dem neuesten Stand zu sein, seine Reise Route spontan zu verändern oder zu erweitern.
Man sollte dabei nur nicht den Fehler machen, den halben Tag im Internet zu verbringen, denn gerade, wenn man mit dem Wohmobil auf Campingplätzen unterwegs ist, sollte man doch auch mal abschalten und die Natur und ihre Stille für sich persönlich genießen, anstatt ständig auf den Bildschirm zu starren.
In den 90er Jahren war das etwas ganz Normales, da gab es noch kein Internet auf Campgrounds, doch heute ist das leider nicht mehr der Fall und so verliert die Abgeschiedenheit ein wenig von ihrem Reiz.
All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly